Naturstein

Nicht jeder Naturwerkstein ist gleichermaßen für den Einsatz als Küchenarbeitsplatte geeignet.

Trotzdem werden immer wieder Gesteine gewählt, die durch eine küchenübliche Nutzung geschädigt oder nur mit hohem Aufwand genutzt werden können. Die große Vielfalt an Farben und Texturen, in denen Naturstein zu haben ist, und seine je nach Entstehung und Mineralbestand guten bis sehr guten bauphysikalischen Eigenschaften sind nicht die einzigen Argumente für die Wahl dieses natürlichen Baustoffs. Naturstein ist einzigartig; jede Platte ist ein Stück Natur und somit ein Unikat.

Naturstein ist »von Haus aus« alt und längst nicht so stark Modeströmungen unterworfen wie künstliche Materialien. Natursteine, insbesondere die oft als empfindlich bewerteten Varietäten, gewinnen durch den Gebrauch; sie »patinieren«. Darin unterscheiden sie sich von den meisten anderen Werkstoffen, die mit dem Alter keineswegs schöner werden. Wer mit Steinen lebt, hinterlässt Gebrauchsspuren und geht damit in eine Geschichte ein, die viel älter ist als die des Menschen.

Außerdem bietet Naturstein dem Gestalter eine Vielzahl an Anwendungsmöglichkeiten. So können Küchenarbeitsplatten aus Naturwerkstein mit unterschiedlichen Oberflächenbearbeit-ungen ausgeführt werden; je nach gewählter Oberfläche sieht der Stein heller oder dunkler und intensiver oder weniger intensiv farbig aus, ist glatter oder rauer und fasst sich entsprechend unterschiedlich an. Naturstein lässt sich massiv verarbeiten. Es gibt eine Fülle an unterschiedlichen Gesteinssorten, die alle ihre besonderen Eigenschaften haben, und als Persönlichkeiten zu sehen sind.

Die Auswahl des »richtigen« Steins für eine Anwendung als Küchenarbeitsplatte hängt sehr davon ab, was Sie sich vorstellen und wie viel Natürlichkeit Sie akzeptieren. Wenn Sie ein Gespür für den Werkstoff Naturstein haben, können Sie auch bei grenzwertigen Natursteinen die Gebrauchsspuren akzeptieren.

Sie könnten mit Steinen leben, die durch die Nutzung patinieren. Es gibt aber auch viele Kunden, die zwar Naturstein wollen, aber nicht dazu bereit sind, mit Gebrauchsspuren zu leben. Wenn man erkannt hat, dass man so denkt, sollten Gesteinen gekauft werden, die für die Anwendung als Küchenarbeitsplatte weitestgehend unkritisch sind.

Deutschland ist Deutschland.

In südlichen Ländern ist die Akzeptanz von Nutzungsspuren sehr viel höher. Generell gilt aber: Nutzungsspuren sind unvermeidbar. Je nach Gestein treten sie bei gleicher Belastung früher oder später auf.

Der Plattenplaner hat in seinem Programm an Naturstein hochbelastbare Steine, die sich seit vielen Jahren bewährt haben und mit entsprechenden Umgang und richtiger Unterhaltspflege mindestens ein Leben lang schön sind.

Was macht den Naturwerkstein so besonders:

Stein wird seit Jahrtausenden in Bauwerken verbaut und hat sich dort durch folgende Argumente durchgesetzt:

  • jeder Naturstein ist ein Unikat in Farbe, Struktur und Eigenschaften
  • er steht für Sicherheit, Härte, Stabilität und Beständigkeit
  • mit einem Alter von in der Regel 17. Mio Jahren trägt er Geschichte in sich
  • Luxus der alle Sinne, besonders die Haptik und Optik durch seine Natürlichkeit, anspricht
  • zeitlose Eleganz, Schönheit und Funktionalität
  • hitzebeständig, säurebeständig, kratzfest und eine natürlich vielfältige Farbauswahl

Sollten Sie Fragen zu dem Thema haben, können Sie sich gerne unter service@plattenplaner.de per Email melden.